background Hände

Anwendungsbereiche

Anwendungsbereiche

Traumatologie, Chirurgie und Orthopädie

Rehabilitation nach Unfällen, nach langfristigen Erkrankungen, zur Wiederherstellung der natürlichen Beweglichkeit, Kraft und Geschicklichkeit des Patienten.

Degenerative Veränderungen am Bewegungsapparat, wie z.B.

Rheumatischen Erkrankungen, wie z. B.

Postoperative Versorgung nach einem Trauma, wie z.B.

Beseitigung von Schwellungen und Ödemen

Neurologie

Häufig chronische Erkrankungen des Nervensystems mit langfristigen, kontinuierlichen Behandlungsbedarf.

bei Erkrankung oder Verletzung des Gehirns, wie z.B.

bei Erkrankung oder Verletzung des Rückenmarks, wie z.B.

bei Erkrankung oder Verletzung im Bereich des peripheren Nervs, wie z.B.

Innere Medizin

Erkrankungen der Atmungsorgane, wie z.B.

Herz- Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, wie z.B.

Erkrankungen des Magen- Dramtrakts, wie z.B.

Erkrankungen der Nieren, Harn- und Geschlechtsorgane, wie z.B.

Pädiatrie

für Kinder zur bestmöglichen Beseitigung körperlicher Bewegungseinschränkungen, kindliche Erkrankungen und Entwicklungsstörungen, wie z.B.

Folgende Behandlungskonzepte bzw.-ansätze kommen zum Einsatz:

Behandlungsziele:

Hier erfahren sie mehr über Kinderphysiotherapie/Pädiatrie

Geriatrie

Alltagsbewältigung unter Einbeziehung der Angehörigen, wie z. B.

Prävention

Gynäkologie

Außerdem

Massagen zur Verbesserung der Gewebedurchblutung bei

Wellness

nach oben